Unser Gästebuch

Möchten Sie uns auch etwas mitteilen?
Wir freuen uns über jegliche Art von konstruktiven Feedback, Kommentaren, Anregungen, Lob, Wünschen und Tipps.






Kommentar von Birgit H. |

Sehr geehrte Damen und Herren,
leider schreibt man ja sonst nur, um sich zu beschweren - diesmal möchte ich aber nur loben. Wir saßen an Tisch Nr. 5001 bei Herrn Nikolaou. trotz Wiesnzeit wurden wir sehr aufmerksam bedient, und was uns am meisten beeindruckt hat, war der abschließende Satz von ihm: "Vielen Dank, dass Sie bei uns waren". Wir kommen gerne als echte Münchner wieder, zumal wir auch mit dem Essen sehr zufrieden sind.
Mit freundlichen Grüßen
Birgit H.


Sehr geehrte Frau Hanik,

vielen Dank für das feine Lob!
Die Wiesnzeit triezt uns natürlich schon und in manchen Fällen sind Gästekontakte mit Betrunkenen ein Kraftakt für die gesamte Mannschaft. Aber wir haben es immer wieder und jedes Jahr geschafft und eigentlich ist die volle Mehrheit unserer Gäste sehr lieb und pflegeleicht.
 
Unserem Herrn Nikolaou richten wir gerne Ihre Zufriedenheit aus! Er ist ein wunderbarer Ober mit großartiger Übersicht und gottseidank nicht aus der Ruhe zu bringen! 
Herzliche Grüße aus dem Ratskeller und gerne auf ein Wiedersehen !
 
Mit gastfreundlichen Grüßen
Peter Wieser
Gastwirt
 

Kommentar von Lars Pöschl |

Sehr geehrter Herr Wieser,
seit einigen Jahren kommen wir zu verschiedenen Anlässen und mit unterschiedlichen Freunden und jeden Alters zu Ihnen in den Ratskeller.
Wir waren bisher immer von dem Service und auch von ihrem persönlichen Engagement begeistert. Die gebotenen Speisen waren immer in einer sehr guten Qualität.
Wo gehobelt wird fallen Spänne, eine negative Kritik ist schneller ins Gästebuch geklickt als eine positive Nachricht und deshalb möchte ich heute mal einfach nur DANKE sagen! Danke für viele unvergessene Stunden im Ratskeller und im besonderen auch an die Damen und Herren im "Hintergrund".

Auf ein Wiedersehen und bis bald!
Lars Pöschl


Sehr geehrter Herr Pöschl,

Ihr dickes Lob tut uns sehr gut und wir bedanken uns bei Ihnen, lieber Herr Pöschl.
Um unsere Gäste zufriedenzustellen, kämpfen wir täglich hart an allen Fronten. Und es macht sogar Spaß. Erst recht, wenn man Lob dafür kommt.
Ihre Erwähnung empfinden wir als großartigen Ansporn. Unsere Mitarbeiter werden sich freuen!
 
Mit freundlichen Grüßen
Peter Wieser
Gastwirt
 

Kommentar von Anne |

Wir haben eine wunderschöne Familienfeier bei Ihnen erlebt. Wir waren selber nur als Gast in München und bedauern sehr, dass wir nicht öfter zu Ihnen kommen können.
Wir wünschen Ihnen alles Gute!

VG
Anne
www.urlaub-seniorengerecht.de


Hallo Anne,
es ist schön von Ihnen zu hören und danke für Ihre Mühe, uns zu schreiben, daß Sie mit uns und unserer Betreuung glücklich waren.
Das tut unserem Gästebuch gut! Und uns erst recht!

Herzliche Grüße
und Ohren steif halten
Ihr Peter Wieser

 

Kommentar von Lees |

Am 8.6.14 wurden wir bedient von Herrn Dogan Koyun. Er war unaufmerksam, reagierte auf Winken nicht, war unfreundlich, als er gerufen wurde und forderte uns zur Zahlung auf, was einem Rauswurf entsprach. Sein Tablett ließ er auf unserem Tisch mit leeren Gläsern stehen. So etwas haben wir weder im Inland noch im Ausland je erlebt. Was soll die Rechenaufgabe ausrichten?
Mit freundlichen Grüßen
Carsten Lees


Sehr geehrter Herr Lees,
es tut uns leid, was Ihnen bei uns widerfahren ist. Das Verhalten unseres Herrn Koyun passt irgendwie gar nicht zu ihm. Dennoch zweifeln wir natürlich nicht an Ihrem Erlebnis und möchten uns dafür entschuldigen. Wir werden dies intern klären. Unser Herr Koyun erhält sehr viel Lob, auch hier über das Gästebuch und sehr häufig in der persönlichen Ansprache noch im Restaurant, wenn wir Restaurantleiter die Zufriedenheit unserer Gäste abfragen. Die Rechenaufgabe beim Formular bezieht sich auf ein Spamschutz beim Erstellen eines Gästebucheintrages.
 
Mit freundlichen Grüßen
Peter Wieser
Gastwirt
 

Kommentar von Oliver Busch |

Wir waren am 08.04.2014 um 19 Uhr mit 10 Personen am Tisch 119 gesessen.
Als der Ober eine Getränkebestellung aufnahm, bekam ich dies nicht mit, da ich in entgegengesetzter Richtung tief in ein Gespräch verwickelt war. Als er die Getränke brachte, bestellte ich ein Helles, da mein Glas auch schon seit ca.20 min. leer war. Das war wohl ein großer Fehler, da er mir kopfschüttelnd zu verstehen gab, dass ich ihn schikanieren würde und sehr unverschämt wäre.
Die anderen am Tisch waren total perplex und konnten gar nicht glauben, was sie da gerade hörten, bis eine meiner Begleiterin bemerkte, dass der Ober ständig in den Raum lief, in dem das Championsleaque-Spiel BVB- Real lief.
Leider war somit der Abend gelaufen, es gab nur noch dieses eine Gesprächsthema, weil noch niemand solch eine Reaktion eines Obers erlebt hat.
Der Abend war sehr enttäuschend, das Essen war aber sehr gut.


Sehr geehrter Herr Busch,
 
es tut mir leid, daß Sie keine Ratskellergemäße Erfahrung bei uns machten. Und außerdem, daß ich erst heute Gelegenheit habe, Ihnen zu antworten.
 
Unser Herr B., der Sie bediente, kam am nächsten Tag zu mir und teilte mir sein Leid mit, daß er gestern Abend wohl falsch reagiert hatte. Zu diesem Zeitpunkt war Ihre Reaktion noch nicht in unserem Gästebuch. Kellner B. ist ein langjähriger, vertrauenswürdiger und absolut aufrichtiger Mitarbeiter, dessen Dienste wir stets sehr schätzen.
Er entschuldigt sich für seine Aussage, die er, im Nachhinein betrachtet, sehr bedauert. Herr B. versicherte mir, daß er auch Sie ganz sicher bezüglich eines weiteren Bieres befragte, bevor er zur Schänke ging. Ihre Begleiterin sah sicherlich nur, daß er wohl in die Richtung zum Übertragungsraum Championsleaguespiel lief, aber zufällig ist dieser Raum auf demselben Weg zur Schänke, so daß es aussieht, daß er nach der Kurve zum Fußballspiel ging. Er ist gar kein großartiger Fußballfan, deshalb bin ich mir sicher, daß das Fußballspiel nicht der Grund der Vernachlässigung war. Herr B. überzeugte mich, daß seine „Schikane“ Wortwahl Ihnen gegenüber, nicht gewollt war. Ich habe mich selbst gewundert, aber das Kind war quasi schon in den Brunnen gefallen.
 
Deshalb bitte ich Sie, auch meine Entschuldigung für unser Haus zu aktzeptieren. Das war nicht unser Standard. Und es würde uns dennoch freuen, wenn Sie wieder Gelegenheit hätten, unseren Ratskeller aufzusuchen, denn ich bin schon sehr überzeugt von unserer generellen Leistung. Dies war echt ein Ausrutscher!
 
Mit freundlichen Grüßen
Peter Wieser
Gastwirt
 

Ausstattungen

Kostenloses WLAN
Klimaanlage
Lift3
ehindertengerecht
Nichtraucher
Kreditkartenzahlung - American Express, Visa, EC, Mastercard